Reisebericht - KSK Eching

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisebericht

Vereinsausflüge > 2017 - Schweiz

Vereinsausflug in die Schweiz vom 21. bis 24. September 2017

Die KSK Eching ging auch in diesem Jahr auf Reisen. Auf dem Programm stand dieses Mal das Nachbarland Schweiz.

Pünktlich um 6.00 Uhr startete die Reisegruppe in Viecht. Über die A92, A99 und A96 führte der Weg zum Rastplatz Lechwiesen, wo das Frühstück eingenommen wurde.
Gut gestärkt ging's weiter zum Bodensee, durch Friedrichshafen und Immenstaad zur Wallfahrtskirche Birnau.
Die Wallfahrtskirche Birnau ist eine Maria geweihte Barockkirche. Sie wurde von 1746 bis 1749 von dem Vorarlberger Baumeister Peter Thumb für die Reichsabtei Salem errichtet.

Den nächsten Halt legte die Reisegruppe am Rheinfall in Schaffhausen ein. Mit einem Boot ging's nah heran an die tosenden Wassermassen, sodass die Reiseteilnehmer die kühle Gischt im Gesicht spürten.

Danach führte die Route weiter hinein in die Schweiz, vorbei an Zürich und am Sarner See zum Zielort Giswil,
wo das Quartier im Hotel Krone bezogen wurde.

Mit einem deftigen Abendessen (Schweinebraten nach Schweizer Art) klang der Tag gemütlich aus.

Nach dem Frühstück starteten die Ausflügler Richtung Luzern, wo bereits zwei Stadtführerinnen warteten.
Die Stadtführung startete am KKL, dem Kultur und Kongresszentrum Luzern direkt am nordwestlichen Ufer des Vierwaldstättersees. Die Kapellbrücke über die Reuss wurde besucht, genauso wie die Jesuitenkirche. Der Weg führte weiter über die Reussbrücke zum Hotel des Balances und weiter zum alten Luzerner Rathaus.

Nach so vielen Informationen mussten sich die Reiseteilnehmer erst mal stärken. Das Mittagessen wurde am Rathausquai direkt an der Reuss eingenommen.

Danach ging's weiter zu einem weiteren Höhepunkt der Reise. Mit der weltweit einzigen Cabriobahn fuhr die KSK-Eching auf das Stanserhorn. Dort warteten bereits zwei Ranger, die viele Informationen an die Reiseteilnehmer weitergaben. Der Weg führte bis an den Gipfel in 1898 Meter. Ein atemberaubender Blick bot sich den Ausflüglern bei bestem Wetter und herrlicher Fernsicht. Auf einem Rundweg ging's zurück zur Bergstation. Nach der Kaffeepause fuhren die Reiseteilnehmer wieder zur Talstation und zurück zum Hotel in Giswil.

Das Abendessen im Hotel beendete den ereignisreichen zweiten Tag des Ausflugs.

Am dritten Tag, nach dem Frühstück, fuhr die Reisegruppe nach Zürich. Am Busbahnhof warteten wieder zwei Stadtführerinnen auf die Ausflügler. Der Weg führte zum Bahnhof Zürich, zur Pestalozzianlage und weiter zum Lindenhof. Hier bot sich ein großartiger Ausblick auf die Limmat, dem Zufluß zum Zürichsee, auf die ETH Zürich, auf das Großmünster und die Kirche Fraumünster. An der Bürkliterrasse endete die Stadtführung.

Nach der Mittagspause begab sich die KSK-Eching auf das Schiff, welches die Reiseteilnehmer bis nach Rapperswil brachte. Mit dem Bus ging's zurück zum Hotel Krone in Giswil.

Nach dem schmackhaften Abendessen spielte das Musiker-Trio auf. Erst um Mitternacht wurde der sehr interessante Tag beendet.

Am Sonntag, nach dem Frühstück, hieß es Abschied nehmen von Giswil und dem Hotel Krone.

Der Weg führte vorbei an Liechtenstein, durch den Pfändertunnel, zurück nach Deutschland.
Nach der Kaffeepause auf dem Parkplatz Humbrechts führte der Weg zum Ammersee, nach Inning-Stegen.
Von dort fuhr die Reisegruppe mit der MS Utting nach Herrsching. Im Gasthof Seehof stärkten sich die Reiseteilnehmer bevor die letzte Etappe angetreten wurde.

Wohlbehalten trafen die Reiseteilnehmer um 20.30 Uhr in Viecht ein.

Ereignisreiche vier Tage gingen zu Ende.

Ein herzliches Vergelt's Gott an unseren Vorstand Richard und an Roswitha, die sehr viel Zeit aufgewendet haben, um die Reise vorzubereiten und durchzuführen.

Besten Dank an Andreas, unseren "Paparazzi" der auch während dieses Ausflugs zahlreiche Fotos "geschossen" hat.

Vielen Dank auch an unseren Chauffeur Robert, der uns sicher hin und zurück brachte und uns mit vielen Informationen während der Fahrt versorgte.





 
 
 

symptoma.es
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü