50 jähriges Stiftungsfest - KSK Eching

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

50 jähriges Stiftungsfest

Chronik

50-jähriges Stiftungsfest mt Einweihung des Kriegerdenkmals - 27. Mai 1923

In Viecht gab es am Sonntag einen großen patriotischen Tag. Der Veteranen- und Kriegerverein Eching beging dortselbst sein 50-jähriges Stiftungsfest mit feierlicher Enthüllung eines Kriegerdenkmals. Vormittags am Kirchenzug durch den festlich geschmückten Ort nahmen 36 Vereine von Nah und Fern mit ihren Fahnen und Standarten teil.

Die Festpredigt hielt der Hochw. Herr Pfarrer von Gmund Graf von Preysing, welcher dann auch von einem prächtig geschmückten Hochaltar aus die Feldmesse zelebrierte.

Die hl. Wandlung wurde verschönt durch musikalische Vorträge, von einer Abteilung der Reichswehrkapelle aus Landshut stimmungsvoll ausgeführt.

An der kirchlichen Feier nahmen auch die gräfliche Familie von Preysing-Kronwinkl und andere illustre Gäste aus der Umgebung teil.

Der Herr Forstaufseher hielt eine von hohem vaterländischen Geist getragene Festrede, die ebenso freudige Genugtuung hervorrief wie die Dankesrede an die Vereine und Festteilnehmer, die Herr gräfl. Verwalter Kammermeier übernommen hatte.

Das schöne Denkmal, das die Namen von 59 gefallenen Heldensöhnen der Gemeinde verzeichnet, ist aus der Steinmetzwerkstätte Fischer-Landshut hervorgegangen und stellt einen Obelisk mit einer Kriegergestalt dar.
Von bestem Wetter begünstigt, verlief der denkwürdige Tag in allen seinen Teilen in schönster Harmonie.

(Quelle: Landshuter Zeitung vom 29. Mai 1923)


 

symptoma.es
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü